• ewig jung mit Ayurveda
    Ayurveda-Tipps,  Rezept

    Was sind eigentlich Rasayanas?

    Wer wünscht sich das nicht? Ewig jung sein – der Traum der Menschheit. Schon immer gab es Geschichten, Märchen und neuerdings auch Werbespots, die genau das versprechen: einen Jungbrunnen. Das soll ein Ort, eine Praxis (Yoga?) oder eine Pille sein, die einen nie altern lässt. Manch einer mag jetzt sagen: „Ich stehe zu meinem Alter!“ Ich finde meine grauen Haare sexy. Schön und gut, aber eines mag keiner wirklich: Schmerzen… Was ist Altern? Bisher galt altern für mich als äußere Erscheinung. Die Haare werden grau und fallen aus. Die Haut wird faltig und bekommt dunkle Flecken… Mit dem Alterungsprozess ist aber auch das sogenannte Imflamm Aging verbunden. Das ist das…

  • Ayurveda für Anfänger - dieser leckere Lassi
    Ayurveda-Tipps,  Rezept

    Erdbeer-Bananen-Lassi

    Auf Pinterest und Instagram schlagen meine Ayurveda-Rezepte – obwohl es bisher echt nicht viele waren – immer bombig ein. Daher gibt es nun auch auf vielfachen Wunsch den berühmten Erdbeer-Bananen-Lassi. Oder wie ich ihn meinen Kindern, bei „allgemeinem Obstverdruss“ gerne verkaufe: Trink-Fruchtzwerg. Woher kommt dieser leckere Erdbeer-Bananen-Lassi? Auch diesen Lassi, habe ich im Ayurveda-Kochkurs meiner Yoga-Schule gemacht. Allerdings mit Rosenwasser oder Mango. Beides schmeckt auch lecker. Richtig ayurvedisch ist es, wenn Du Obst der Region und vor allem der Jahreszeit entsprechend (für alles) verwendest. Daher experimentiere ich gerne mit Erdbeeren, Kirschen und Pfirsichen. Das kann ich nicht nur beim Lassi empfehlen, sondern auch bei meinem „berühmten Chutney„. Lassis werden im…

  • Schnelles Rezept mit vielen Vitaminen
    Ayurveda-Tipps

    Schnelles Chutney für Sommer-Grillfeste

    Wo kommt dieses Rezept her? Vergangenes Wochenende war ich auf einem Ayurveda-Kochkurs. Ziel war es einfache Rezepte zu kochen und sich damit mit der Koch- und Würzweise des Ayurveda auseinander zusetzen. Vorurteile wie „das dauert alles viel zu lange“ oder „diese Gewürze sind mir zu exotisch/ kompliziert“ lege ich von mal zu mal mehr ab. Schon ein par Seminare habe ich zu diesem Thema besucht. Aber das wirklich „praktische Kochen“ hat mir noch gefehlt und mir in ein par Stunden gleich die letzten Vorurteile genommen. Das erste „selbst entworfene Rezept“ – mein ERDBEER-CHUTNEY – zeigt Dir tatsächlich, dass es absolut kein „Hexenwerk“ ist ayurvedisch zu kochen. Und noch dazu super lecker…

  • Yoga und Ayurveda können helfen, dass Dein Organismus runter kühlt
    Ayurveda-Tipps,  Yoga im Mama-Alltag

    Heiße Zeiten

    Endlich kommen die warmen Frühlingstage. Der Sommer ist schon fast in Reichweite und nach dem vielen Regen der vergangenen Wochen tut es einfach richtig gut, die Sonne zu genießen. Schnell wird einem jedoch der Wechsel vom kühleren Wetter, zur heißen Sonne zu viel. Kopfschmerzen, Schwindel, und Apettitlosikeit sind dann Anzeichen für einen „Sonnenstich“. Dieser wird durch die langwelligen Sonnenstrahlen (Wäremstrahlen) hervor gerufen. Aber auch, wenn wir uns nicht direkt der Sonnen aussetzen, macht uns und unserem Körper die Hitze zu schaffen. Selbstredend ist, vor allem mit Kindern, die heiße Mittagssonne tabu. Und direkte Sonneneinstrahlung wird mit Sonnenhüten und Sonnencreme, so gut es geht, geblockt. Ayurvedisch essen und trinken Mit der…