• Bewusst atmen und leben
    enthält Werbung,  Motivation und Meditation

    Mehr Energie – bewusst atmen

    Wer sagt eigentlich wie man richtig atmet? Jeder Mensch kann Yoga üben – solange er atmet. (Sri Patthabi Jois) Der Atem ist essentiell. Für Yoga, für Entspannung und Meditation. Aber eigentlich auch für’s ganze Leben. Im Yoga geht man davon aus, dass man mit dem Atem Prana aufnimmt. Einfach übersetzt ist Prana Gottesenergie oder Lebensenergie. Logisch – auch wissenschaftlich betrachtet – denn mit dem Atmen nehmen wir Sauerstoff aus der Luft auf. Sättigen unsere Blutkörperchen damit, welche mit der gesamten „Atemenergie“ direkt ins Herz gelangen und von da aus den ganzen Körper versorgen. Gleichzeitig stößt der Ausatem Kohlendioxid aus – also Gift für unsere Lungen (mit dem wir wiederum Pflanzen…

  • Viel Mut - durch Yoga mit der Mutmach-Sequenz
    Motivation und Meditation,  Yoga im Mama-Alltag

    Die YOGA Mutmach-Sequenz

    Alles fing an …mit dieser Yoga-Sequenz: mein Weg zum/ mit Yoga – und damit auch dieser Blog. Die Mutmach-Sequenz hat mir mit ihren Affirmationen Mut gemacht. Sie hat mein Leben neu ausgerichtet und hat mir geholfen mich aus eigener Kraft wieder aufzurichten,  nachdem es bergab ging. Aber von vorne: Yoga mache ich eigentlich schon eine Weile. Aber als ich meine aktuelle Lehrerin traf, die mich auch zur Lehrerin ausbildet, habe ich gleich in einer der ersten Stunden diese Yoga Mutmach-Sequenz gelernt. Die Übungen mit den Affirmationen waren so eingängig für mich, dass das tägliche Üben mit viel Freude und Leichtigkeit möglich war. Gleich in einer meiner ersten Yoga-Stunden, wurde ich…

  • Wer ist Dein wichtigster Lehrer
    enthält Werbung,  Motivation und Meditation

    Der Lehrer in Dir

    Lehren ist Lernen ist Lehren ist Lernen ist Lehren… Im Yoga gibt es die unterschiedlichsten Richtungen, Schulen und (Ur-)Gelehrte. Ich habe mich eine Zeit lang gefragt, warum es denn so wichtig ist, dass die ganzen (guten) Yoga-Lehrer ihre eigenen Lehrer und Gurus aufzählen wie Trophäen… Ja, bei einigen ist es sicherlich ein Trophäen-Sammeln. Aber gerade lese ich ein sehr gutes Buch von Frank Mühlhäuser: „Der Yoga des Lehrens – Didaktik und Selbstmanagement für Yoga-Lehrende“ (Amazon Books on Demand), welches mir meine Yoga-Lehrerin empfohlen hat. Und darin wird mir die Theorie nahe gebracht, dass der Lehrende auch immer den Geist (oder Spirit) seines Lehrenden an den „Studierenden“ (im Yoga ein schönerer…

  • Nabel-Chakra stärken
    Lotte privat,  Motivation und Meditation

    Bauchmuskeln, Bikini-Figur und das Selbstbewusstsein

    Was haben diese drei Begriffe miteinander gemeinsam? Als Mama weißt Du es ziemlich genau… Kaum bist Du schwanger heißt es, Du solltest nicht mehr an Deinen Bauchmuskeln arbeiten. Alles soll weich werden – für die Geburt. Dann ist das Kind da und es heißt, mach bloß kein Bauchmuskel-Training. Wenn die Bauchmuskeln zu stark werden, drücken sie den ohnehin sehr geschwächten Beckenboden nach unten und sorgen dafür, dass Probleme wie Inkontinenz noch stärker werden. Wenn Du Dich an den Plan der Hebammen und Krankenkassen hältst, darfst Du ein par Monate nach der Geburt zur Rückbildung-Gymnastik. Dabei erfährst Du erst einmal, was überhaupt der Beckenboden ist und wie Du ihn gezielt anspannen…