Interview

Interview mit Dr. Daniela Heidtmann

September 17, 2017
It's Buddha Time

„It’s Buddha-Time – Mit Yoga die Kinder glücklich ins Bett und endlich Stille für mich“

Das tolle Yoga-Buch von Dr. Daniela Heidtmann, das helfen soll mehr Achtsamkeit ins Familienleben und vor allem die Abendrituale zu bringen habe ich euch schon vorgestellt. Um so mehr freue ich mich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe die Autorin des Buches zu interviewen und mit dem Highline Verlag ein Exemplar zu verlosen (am Ende dieses Blogposts wird die Gewinnerin bekannt gegeben. Die Live-Verlosung fand am Samstag live auf Instagram statt).

Aquarellzeichnung von Theresa Heilmann
Zitat aus dem Interview mit Dr. Daniela Heidtmann

Hier erfahrt ihr, wie es zu dem Buch kam und welche Tipps die Dreifachmama Daniela als Yoga-Lehrerin noch so verraten kann.

LOTTE LAIB: Dein Buch ist wunderschön geworden. Nicht nur, dass es sehr erfrischend und persönlich geschrieben ist. Auch die Aufmachung und die schönen Zeichnungen vermitteln Entspannung, Ruhe und Mitgefühl. Ich kann mir vorstellen, dass es bestimmt eine interessante Geschichte zu dem Buch gibt. Wie ist dieses besondere Werk entstanden?

Dr. Daniela Heidtmann:

Das Buch ist in enger Zusammenarbeit mit meiner Verlegerin Judith Schulz entstanden. Wir haben vorab viele, viele, viele Bücher und Magazine zusammen betrachtet und uns darauf verständigt, was uns gefällt, was nicht so … und so wurde immer deutlicher, wie unser Buch aussehen könnte. Dennoch entsprach dann der allererste professionelle Layout-Entwurf überhaupt nicht meinen Vorstellungen. Das war eine Krise im Entstehensprozess. Das Buch wurde deshalb auch nicht wie geplant im Oktober 2016 fertig.

Also haben Judith und ich uns noch einmal für ein Yogawochenende zurückgezogen und wieder Bücher- und Zeitschriften-Layouts gewälzt, alte Ideen reflektiert, geändert usw. Da entstand dann die Idee mit dem Erde-Himmel-Motiv, die Goldtöne, der ausgestanzte Zenkreis vorne usw. Unsere neue Grafikerin, Kerstin Möller, die im Frühjahr 2017 dazukam, hat dann aus unseren Ideen dieses wunderbare Layout gemacht.

It's Buddha-Time
Tolle Aquarell-Zeichnungen von Teresa Heilmann bebildern das Yoga-Buch

Vor allem aber in den Aquarellzeichnungen und den Karten sowie den Handletterings steckt auch ganz viel von mir. Zwar kann ich nicht zeichnen (überhaupt  nicht!), aber Teresa Heilmann und Maren Engel haben stundenlang mit mir zusammen am Tisch oder am Telefon und PC gesessen und das umgesetzt, was wir gemeinsam erarbeitet haben. Beide sind Yogaschülerinnen von mir und haben sehr genau gespürt, worum es mir ging.

Die Happy-Asanas zum Beispiel sind ja ein Herzstück des Buches. Ich wollte auf Beschreibungen, wie „Nimm den linken Arm hoch, beuge das rechte Knie etc.“ verzichten, denn solche Anleitung gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Also mussten bei den Asanas die Bilder sprechen. Sie sollten anatomisch absolut präzise sein und gleichzeitig stimmungsvoll. Ein „Spagat“ und kaum zu lösen, dachte ich. Doch Teresa konnte das scheinbar mühelos. Die Aquarelle der Happy-Asanas basieren auf Fotos von Haltungen, die ich mit meiner Familie geübt habe. Auf dieser Foto-Grundlage hat Teresa dann ganz verschiedene Menschentypen gezeichnet …

Um es kurz zu machen: Die Gestaltung war unsere Herzens-Yoga-Team-Gesamt-Gemeinschaftsproduktion. Deshalb wird auch auf der Klappenseite des Buches das gesamte Team vorgestellt.

LOTTE LAIB: Und warum gerade ein Familien-Yoga-Buch?

Dr. Daniela Heidtmann:

It's Buddha-Time - Autorin
Die Autorin, Yoga-Lehrerin und Mutter Dr. Daniela Heidtmann

Wie das so ist im Leben war es ungeplant: Am Ende einer Yogastunde sprach mich meine Schülerin Judith Schulz an. Sie wolle einen Verlag gründen und als erstes ein Yogabuch verlegen. Fand ich spannend. Ich wollte ihr gerade gerne meine Unterstützung durch Rat und inhaltliches Lektorat anbieten, als ich realisierte, dass ICH die Autorin sein sollte. Okayyyyyy. Gut. Mal drüber schlafen.

Eine ganze Nacht brauchte ich nicht, um zu wissen, dass ich gerne wieder mehr schreiben wollte (vorher habe ich viel wissenschaftlich geschrieben): Ich bot ihr ein systematisch aufbereitetes Buch über Yoga, Meditation und Achtsamkeit an. Ein Fachbuch. Logischer Aufbau, verständlich, viele Praxisbeispiele. Meine wissenschaftliche Schreibeerfahrung würde mir helfen, dieses Yogabuch zu verfassen. Spannendes Projekt. Doch es war nicht das, was Judith wollte … Ihre Vorstellung: Ein Buch nah an der alltäglichen Achtsamkeitspraxis, locker, aus Erfahrung geschrieben, fachlich fundiert, etwas hip, etwas lässig, aber mit spirituellem Tiefgang. „Ich bin raus!“ Hip, lässig, locker? Nicht mein Stil. „Nein, Danke!“

Okay: Man soll niemals „nie“ sagen. Wir haben uns irgendwo in der Mitte getroffen und heute gibt es Judiths Highline Verlag und „It`s Buddha Time“ geht fröhlich in die Welt hinaus.

Ich habe ja vorher schon zwei wissenschaftliche Bücher geschrieben und eine Menge Aufsätze. Also war das nicht ganz neu für mich, mein eigenes Buch in den Händen zu halten. Aber ja: MEIN EIGENES YOGABUCH ist schon ein wirklich gewordener Traum.

Mit Yoga die Kinder glücklich ins Bett
It’s Buddha Time – immer Zeit um die Weisheit Buddhas in Dein Leben zu lassen…

LOTTE LAIB: Du machst ja ganz schön viel: Yoga-Kurse, Yoga-Lehrerausbildung, Coaching und Kommunikationsberatung, Bücher schreiben und – achja, da wären noch die DREI (!) Kinder. Wie schaffst Du das? Dein Buch enthält viele Tipps für gestresste Mütter, wie das Multitasking besser gelingen kann. Welchen Tipp kannst Du uns geben?

Dr. Daniela Heidtmann:

Ganz wichtig: Ich mache das nicht allein. Mein Mann und ich sind beide gleich intensiv für die Familie da. Er ist auch Yogalehrer und bringt die Kinder sehr oft abends achtsam zu Bett ☺

Aber dennoch mache ich tatsächlich viel und habe zum Glück einen Energie-Spar-Modus gefunden: Ich versuche, möglichst oft in der Gegenwart zu sein, vor allem bei den alltägliche Dingen (Wäschemachen, Spülen, Mails checken). Bewusst zu atmen und zu entspannen. Das beschreibe ich ja auch in meinem Buch. Ich verschwende möglichst wenig Energie daran, über andere Menschen und Dinge, über die Zukunft oder Vergangenheit nachzugrübeln. Und diese Energie bleibt dann für schöne Sachen übrig ☺

Durch die Kinder habe ich gelernt, dass Flexibilität und das Leben im Augenblick ein Schlüssel zu allem sind. So, wie ich seit dem ersten Kind nicht mehr abends von 18.00-19.30h auf die Yogamatte kann, sondern immer mal wieder minutenweise zwischendurch, wenn`s gerade passt, so schreibe ich auch. Sind alle versorgt und glücklich, setzte ich mich an meinen Text. Das können zehn Minuten sein, manchmal nur zwei Minuten und manchmal wird`s eine Stunde. Werde ich bei den Kindern gebraucht, lasse ich alles andere liegen …

Meine Familienerfahrung: Sind die Kinder zufrieden, sind es alle. Alles andere organisiert sich drum herum.

LOTTE LAIB: In Deinem Buch machst Du auch viele Vorschläge für Abend-Rituale (für die Eltern). Welches ist Dein persönliches Lieblings-Abend-Ritual momentan?

Dr. Daniela Heidtmann:

Zurzeit ist mein Lieblingsabendritual sehr kurz: Nach der Meditation freue ich mich auf mein Bett. Ruhe. Dort ein Buch von Zen-Meister Thich Nhat Hanh, irgendeins. 5 Minuten lesen, auf irgendeiner zufälligen Seite. Lächeln. Atmen. Schlafen.

LOTTE LAIB: Das Ritual des abendlichen Meditierens am Kinderbett habe ich schon erfolgreich übernommen. Da meine drei Jungs allerdings nachts nicht sehr gut schlafen, bin ich morgens meist richtig gerädert und komme einfach nicht aus den Federn (für das morgendliche Meditieren).
Hast Du auch einen Tipp für ein „Morgen-Ritual“?

Dr. Daniela Heidtmann:

Wer nachts nicht gut schläft und morgens gerädert ist, darf noch 5 Minuten liegenbleiben! Ich habe mich in solchen Zeiten nie auf mein Meditationskissen gequält. Meditation ist keine Pflichtübung. Deshalb besser noch fünf Minuten liegen bleiben. Aber bewusst. Den Körper noch unbewegt lassen. Die Gedanken auch. Besser die Aufmerksamkeit auf den Körper oder Atem lenken, als den Tag zu planen. 5 wundervolle Minuten nur für dich, um dich aufzutanken …

LOTTE LAIB: Danke, das klingt schön! Was sind Deine Pläne für die Zukunft? Wird es weiter gehen als Autorin? Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?

Dr. Daniela Heidtmann:

Ganz oben auf der Liste der freudigen Pläne: „Teacher Training“. Meine erste Yogalehrer(in)ausbildung, die ich in meinem Yogaraum in Mannheim durchführe und die im Juni 2018 startet. Darauf, Menschen auszubilden, freue ich mich sehr. Ich möchte Yoga, Meditation und Achtsamkeit so gern weitergeben. Es macht einfach glücklich.

Und dann? Mhmmm, in 10 Jahren … 10 Jahre sind eine lange Zeit, da kann man viel schreiben 😉

It`s Buddha Time 2: Mit Yoga und family glücklich in und durch den Tag

Lesen ist schön
Bald mehr vom Familien-Yoga-Buch „It’s Buddha-Time“?

It`s Buddha Time 3: Freudvoll durch Schwangerschaft, Geburt und erste Jahre

It`s Buddha Time 4: Achtsames Yoga für glückliche Paare (oder solche, die es werden wollen)

DANKE, Daniela!

Ein wunderbares Interview! Ein wunderbares Buch. Ich finde es vor allem ziemlich spannend, dass in Design und Aufmachung auch sehr viel von Autorin und Verlegerin drin steckt. Das merkt man wirklich, wenn man es in Händen hält!

A propos in Händen halten…

Ich habe euch versprochen, die Gewinnerin der Verlosung des Buches „It’s Buddha-Time“ vom Gewinnspiel bekannt zu geben: Es ist Conny Zofka. Ausgelost wurde am Samstag morgen auf meinem Balkon – einige wenige waren per Instagram-Live-Video live dabei! Danke für’s Zuschauen und allen DANKE FÜR’S MITMACHEN! Bei diesen kalten Temperaturen fällt es nicht schwer, daran zu denken, dass tatsächlich bald Weihnachten vor der Tür steht. Vielleicht ist das Buch ja ‚was für den Wunschzettel?! Oder als Geschenk für einen lieben Menschen?

Ich hätte euch von HERZEN gewünscht, dass alle gewinnen!

Ich wünsche euch nun von HERZEN ein schönes und achtsames Wochenende! Bleibt gesund!

Namasté – mein HERZ grüßt Dein HERZ

LOTTE

Aquarell eines Kirschbaumes
Eines von vielen wunderschönen Aquarellen von Teresa Heilmann, die das Yoga-Buch bebilderte (Bildrechte: Highline-Verlag)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.