Lotte Laib

Yoga, Ayurveda und Achtsamkeit
Ayurveda-Tipps | Buchtipp | enthält Werbung | Lotte privat | Yoga im Mama-Alltag

„Ich packe meinen Koffer…“ – ein Yoga-Nerd packt aus

Juli 9, 2019
Lotte's Blogpost

Ja, wir Yoga-Nerds sind schon schlimm, oder?! Gerade hier im Urlaub, in Dänemark, fällt es mir auf, wie abgedreht eigentlich mein Koffer-Inhalt ist. Unsere Männer bzw. Anhang hat es dann manchmal schon schwer mit uns. In meinem heutigen Post will ich direkt aus dem Nähkästchen plaudern und Dir meine Schwächen offenbaren. Dabei bleibt es nicht aus, dass die ein oder andere Marke oder auch ein Buch (verlinkt) genannt wird. (Trotzdem ist dies kein bezahlter Post. Ich schreibe aus Lust und Laune.)

Ayurveda und Yoga – unverzichtbar für mich bei jeder Reise

Hier habe ich schon mal darüber geschrieben, welche Ayurveda-Gewürze und Zutaten in meinem Urlaub nicht fehlen dürfen. Auch die leichte (kleine Yoga-Matte von Bausinger) ist mit im Gepäck. Hier habe ich mal den Geschäftsführer von der Firma Bausinger, Jürgen Laske, interviewt. Er gibt unter anderem auch Tipps für die perfekte Yoga-Matte.

Urlaub in Port-Grimaud-tiefes Brett und andere Bretter
Die kleine leichte Yogamatte von Bausinger darf in keinem Urlaub fehlen. Leicht sauber zu kriegen ist sie auch: in der Waschmaschine.

Also: wir haben Ayurveda-Gewürze und Yoga-Matte.

Weiter gehts in der Yoga-Freak-Show: Öl im Reisegepäck

Zum absoluten Leidwesen meines Mannes bin ich neuerdings totaler Fan von ätherischen Ölen. (Hier habe ich schon mal darüber geschrieben, wie Du Dir mit ätherischen Ölen einen feinen Wohlfühlduft mischen kannst). Ätherische Öle bekommst Du ja normalerweise gut in jeder Apotheke. In bestimmter Qualität natürlich auch über’s Internet bei diversen Firmen. Hier ein par Beispiele, die aus meiner eigenen Erfahrung richtig gut sind:

Alle drei Firmen bieten auch auf Ihren Firmen-Seiten, dem Blog oder diversen Netzwerken tolle Rezepte und Tipps zur Anwendung der Öle. Ich bin heilfroh, dass ich mein kleines „Family Kit“ von doterra hier im Urlaub dabei habe.

Während der langen Autofahrt, habe ich mir zwei mal, während mir fast die Augen beim Fahren zu fielen, mit der „Breath Mischung“ auf Handgelenk und im Nacken, einen richtigen Energie-Kick verpasst. Das Auto duftete danach auch, angenehm frisch. Bei diversen Heuschnupfen-Attacken hilft es mir auch, den Duft dieser Breath-Mischung zwei-drei-Mal tief über die Handflächen zu inhalieren.

Der Mann rümpft zwar weiterhin die Nase. Aber ich stehe dazu. Ist ja schließlich für nen guten Zweck. Nämlich mein Wohlbefinden.

Sonnenbrand und Mückenstiche haben wir übrigens mit Kokosöl und Lavendel-Öl gut in den Griff bekommen. Von oshadi gibt es eine tolle Mischung mit Aloe Vera-Gel und Lavendel. Am nächsten Tag war der Sonnenbrand weg.

Und nun doch noch ein Buchtipp – oder zwei

Auch dicke (Yoga-)Bücher und mein Kindle dürfen im Urlaub nicht fehlen. Aktuell lese ich Fräulein Smillas Gespür für Schnee: Ein spannender und sehr gut geschriebener dänischer Krimi. Außerdem mit dabei, mehrere Bücher über Chakren und ACHTUNG ES WIRD WIEDER NERDY:

Mein Osho-Zen-Tarot-Karten-Set.

Bei einigen meiner Yoga-Kolleginnen habe ich auf Instagram schon gesehen, dass sie öfters Karten ziehen nach oder vor der Meditation. Die Karten lassen unsere Intuition sprechen. Und wenn Du Yoga machst stärkst Du dieses Bauchgefühl. Manchmal kann es super spannend sein, was einem „die innere Stimme“ über diese Karten mitteilt.

Mir persönlich sind Yoga-Karten-Sets mit Affirmationen oder schönen Sprüchen, aber immer ein bisschen zu Inhaltlos gewesen. Ich wollte mehr wissen. Mehr interpretieren. Und so kam ich zum Tarot. Ganz besonders toll ist, wenn Du Dich mal ein wenig mit Tarot auskennst, das Zen-Tarot-Set von Osho. Von Osho gibt es super tolle Yoga- und Meditations-Bücher. Seine Philosophie und seine Spiritualität deckt sich mit vielen Glaubensrichtungen und machen das „Sein“ auf der Erde verständlicher. Sein Tarot-Karten-Set ist einzigartig. Die Karten sind genial gestaltet und das kleine Booklet erklärt jede einzelne Karte inhaltlich tiefgründig.

„Sei begierdelos“ – heißt es im Yoga. Deshalb: Konsum einschränken

Ich will das jetzt aber nicht zur „Dauerwerbesendung“ ausarten lassen. Sondern nur noch eine Sache erwähnen, die Du als Yoga-Nerd definitiv im Urlaub brauchst:

NICHTS!

Lotte meditiert
In der Stille zu meditieren kann einfach erfrischend sein.

Richtig gelesen. Denn für Meditation brauchst Du nichts. Nur Dich. Nicht mal Ruhe. Mittlerweile kriege ich das auch bei entsprechender Geräuschkulisse ganz gut hin. Wobei frische Luft und wilde Natur natürlich unheimlich hilfreich sind beim Abschalten und beim Weg in Deine Mitte. Bevor die stressige Zeit des Kofferpackens losging, habe ich zwei Mal täglich meditiert. Dann der Cut und die Ansicht – aller Familienmitglieder – dass jetzt schließlich Urlaub wäre und Mama schließlich Zeit mit der Familie zu verbringen hat. Weit gefehlt.

Die Zeit der Meditation ist mittlerweile aber unerlässlich für mich. Ich werde unausgeglichen und seltsam getrieben.

Ich meditiere nicht lange. Ich finde, es kommt nicht auf die Länge an. In der Meditation selbst, gibt es ohnehin keinen Zeit- und Raumbegriff.

Falls es Dir furchtbar schwer fällt, Dir im Urlaub, diese Zeit frei zu schaufeln oder Du das Gefühl hast, Dich vor anderen rechtfertigen zu müssen, schnapp Dir doch einfach ein Buch und verkrümle Dich in eine ruhige Ecke. Ob Du liest oder nicht, sieht ja keiner 😉

Was nimmst Du mit, um Deinen Urlaub so richtig zu genießen?

Jeder packt seinen Koffer anders. Jedem sind andere Sachen wichtiger: Hygiene, Wohlfühlen, Style, Abwechslung, Outdoor.

Letztendlich packst Du das ein, womit Du Dein Herz höher schlagen lassen kannst. Dinge für Hobbys, die Dich glücklich machen.

Ich war ehrlich gesagt, fast versucht noch meine Nähmaschine miteinzupacken… Aber dazu wird dann vielleicht wieder zuhause hoffentlich mehr Zeit sein.

Was darf in Deinem Koffer auf keinen Fall fehlen? Welche Gegenstände würden Dich, aus Sicht von anderen, zum Nerd abstempeln?

Ich hoffe Du hattest Spaß beim Lesen. Selbstverständlich ist mein Post mit einer Prise Selbstironie geschrieben. Die können unsere großen Egos oft ganz gut brauchen 😀

Lass‘ es Dir gut gehen – wo auch immer Du urlaubst!

Deine Lotte

Lotte im Urlaub - auch hier total nerds
Namasté aus Jütland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu