• Schnelles Rezept mit vielen Vitaminen
    Ayurveda-Tipps

    Schnelles Chutney für Sommer-Grillfeste

    Wo kommt dieses Rezept her? Vergangenes Wochenende war ich auf einem Ayurveda-Kochkurs. Ziel war es einfache Rezepte zu kochen und sich damit mit der Koch- und Würzweise des Ayurveda auseinander zusetzen. Vorurteile wie „das dauert alles viel zu lange“ oder „diese Gewürze sind mir zu exotisch/ kompliziert“ lege ich von mal zu mal mehr ab. Schon ein par Seminare habe ich zu diesem Thema besucht. Aber das wirklich „praktische Kochen“ hat mir noch gefehlt und mir in ein par Stunden gleich die letzten Vorurteile genommen. Das erste „selbst entworfene Rezept“ – mein ERDBEER-CHUTNEY – zeigt Dir tatsächlich, dass es absolut kein „Hexenwerk“ ist ayurvedisch zu kochen. Und noch dazu super lecker…

  • Nabel-Chakra stärken
    Lotte privat,  Motivation und Meditation

    Bauchmuskeln, Bikini-Figur und das Selbstbewusstsein

    Was haben diese drei Begriffe miteinander gemeinsam? Als Mama weißt Du es ziemlich genau… Kaum bist Du schwanger heißt es, Du solltest nicht mehr an Deinen Bauchmuskeln arbeiten. Alles soll weich werden – für die Geburt. Dann ist das Kind da und es heißt, mach bloß kein Bauchmuskel-Training. Wenn die Bauchmuskeln zu stark werden, drücken sie den ohnehin sehr geschwächten Beckenboden nach unten und sorgen dafür, dass Probleme wie Inkontinenz noch stärker werden. Wenn Du Dich an den Plan der Hebammen und Krankenkassen hältst, darfst Du ein par Monate nach der Geburt zur Rückbildung-Gymnastik. Dabei erfährst Du erst einmal, was überhaupt der Beckenboden ist und wie Du ihn gezielt anspannen…

  • Lotte will's wissen
    Interview

    Yoga-Lehrerin Marion im Interview

    Verrückt: mein Blog ist noch nicht einmal einen Monat alt und läuft schon so super. Ich freue mich total, dass ihr so eifrig meine Blogposts lest. Von Meditationsanleitungen über Übungsreihen und Rezepte war schon ganz schön viel dabei. Heute führe ich eine kleine Regelmäßigkeit ein: Interviews mit interessanten „Yoga-Persönlichkeiten“. Heute mit der Yogalehrerin und Dreifach-Mutter Marion Hemmes. Sie berichtet von ihrem eigenen Weg, als Yoga-Mom. Außerdem gibt sie ein par Tipps zu ihren Lieblings-Asanas. Hier gibt es übrigens eine Modellstunde für Dich und Deine Yoga-Kids, die ich in Zusammenarbeit mit der Zweifachmutter und Kinder-Yogalehrerin Pia Klein erarbeitet habe. Gerade im Yoga hole ich mir sehr gerne Anregungen und Tipps von…

  • Yoga und Ayurveda können helfen, dass Dein Organismus runter kühlt
    Ayurveda-Tipps,  Yoga im Mama-Alltag

    Heiße Zeiten

    Endlich kommen die warmen Frühlingstage. Der Sommer ist schon fast in Reichweite und nach dem vielen Regen der vergangenen Wochen tut es einfach richtig gut, die Sonne zu genießen. Schnell wird einem jedoch der Wechsel vom kühleren Wetter, zur heißen Sonne zu viel. Kopfschmerzen, Schwindel, und Apettitlosikeit sind dann Anzeichen für einen „Sonnenstich“. Dieser wird durch die langwelligen Sonnenstrahlen (Wäremstrahlen) hervor gerufen. Aber auch, wenn wir uns nicht direkt der Sonnen aussetzen, macht uns und unserem Körper die Hitze zu schaffen. Selbstredend ist, vor allem mit Kindern, die heiße Mittagssonne tabu. Und direkte Sonneneinstrahlung wird mit Sonnenhüten und Sonnencreme, so gut es geht, geblockt. Ayurvedisch essen und trinken Mit der…