Standfestigkeit für Körper und Seele

Mit dem Thema meiner Abschlussarbeit der Yoga-Kursleiter-Ausbildung melde ich mich zurück aus einer längeren (Blog-)Pause. War eigentlich eher spontan, teilweise auch von der eigenen (mangelnden) Gesundheit aufgezwungen. Tat aber gut. Und, wie wir aus dem Yoga und vor allem aus den Atemtechniken im Yoga wissen, in Pausen entsteht Wichtiges! So …

Der Drehsitz – für ein starkes Rückrat

Der Drehsitz, oder Ardha Matsyendrasana hat, wie jedes Asana im Yoga körperliche Vorzüge und natürlich auch psychische und mentale. Dieses Asana dient vor allem dazu sich „auszugleichen“. Drehungen sind im Yoga „ordnende Übungen“ (Helga Pfretzschner: Yoga-Üben in Schritten, vianova-Verlag 2012,IV: S. 175). Gerade Mütter von kleinen Kindern kommen buchstäblich ganz …

Mach den Kopf zu – Turbane im Kundalini-Yoga

Warum tragen manche Yogis Turbane oder Kopfbedeckungen? Das habe ich mich gefragt, nachdem ich auf Instagram einige Bilder von weiß tragenden Yogis mit Turban oder Bandana auf dem Kopf sah. Seltsam? Dachte ich. Und wie das so üblich ist – in unserer westlichen Gesellschaft, vermutete ich gleich auch etwas Darstellerisches… …